Corsair Deutschland Cup 2015

1.5. - 3.5.15

Die Multihull-Regatta am Chiemsee


Der Wassersportverein Fraueninsel lädt alle speed- und spaßbegeisterten Segler zur
größten europäischen Regatta für Trimarane auf die Fraueninsel am Chiemsee ein.

Es werden insgesamt 6 Wettfahrten gesegelt - davon eine Langstrecke.
Organisation und Wettfahrtleitung WVF Wassersportverein Fraueninsel e. V.

Nicht nur auf dem Wasser, sondern auch an Land ist für Spaß und Abwechslung bestens gesorgt. Nicht nur Segler, sondern auch Partner, Kinder und Freunde werden schöne Stunden am Chiemsee erleben.

Fraueninsel

.

Das war der Cup 2013

Seit vielen Jahren veranstaltet Corsair Challenge ein Treffen der Mehrrumpfsegler auf dem Chiemsee. Bereits zum sechsten Mal richtet der Wassersportverein Fraueninsel die Wettfahrt aus. So trafen im Laufe des Donnerstags die Tris auf der Stippelwerft in Prien ein, einer nach dem anderen wurde aufgeriggt und geslippt, dann ging es unter Segel die zwei Meilen hinüber zur Fraueninsel, wo die neue Steganlage vor dem Vereinsheim des WVF die 8 Boote aufnahm.

Aus der Schweiz, von Lübeck, Fulda und aus dem Saarland hatten die Eigner ihre Schiffe zum Chiemsee getrailert.

Vom Dash 750, über den Corsair 28 bis hin zum Corsair 31 mit Aft Cabin war nahezu die aktuelle Modelreihe von Corsair vertreten. 

Wo gibt es eine bessere Möglichkeit, diese Schiffe kennenzulernen und mit Eignern Erfahrungen auszutauschen und auch mitzusegeln als bei diesem Treffen. Ganz abgesehen davon ist die Fraueninsel allein schon eine Reise wert und die Organisation ist hilfsbereit bei der Quartierbestellung auf der Insel oder in Gstad gegenüber auf dem nahen
Festland – verbunden mit der Fähre oder dem vereinseigenen Shuttle.

So ging es am Freitag nach gemeinsamem Frühstück frohgemut auf die Boote und um die Insel auf den Weitsee hinaus. Bei einem stetigen Ostwind um 2-3 Bft. war es für den Regattaleiter eine leichte Aufgabe einen passenden Kurs auszutonnen. Bis zum späten Nachmittag wurden 4 spannende Wettfahrten durchgezogen. Danach verholten sich alle Boote an den Steg vor dem Vereinsheim. Bei der anschließenden Brotzeit sah man nur zufriedene, wenn auch manchmal etwas müde Gesichter

Am Samstag hatte der Wettergott auf Regen umgestellt und es war nur ein leiser Windhauch zu spüren. Die Regattaleitung legte den Kurs wieder auf den Weitsee aus und nach etwas Wartezeit konnte tatsächlich noch eine Wettfahrt absolviert werden.

Jürgen Zimmermann mit seinem Dash 750MKII war dieses Jahr knapp vorne, dicht gefolgt von Robert Bauer auf einem F-27. Den dritten Platz ersegelte sich Hubertus Spieker auf seinem Corsair 28R. 

Am Abend ging die Wettfahrtserie zu Ende und die Teilnehmer wurden mit der Siegerehrung und einem zünftigen Fischessen verabschiedet, mit dem Versprechen, 2014 wieder dabei zu sein.